Veranstaltungen 2021

Aufgrund der Pandemie-Situation sind zunächst keine Veranstaltungen für 2021 geplant, insbesondere erscheint vorab kein Jahrespgrogramm.

Ab Herbst 2021 finden wieder Vorträge statt - allerdings mit begrenzter Teilnehmerzahl, mit Hygiene-Auflagen, und nur nach Voranmeldung.

 

Montag 04.10.2021, 19:30 Uhr, Kulturforum

Zur Mitgliederversammlung wird mit gesonderter Post eingeladen.

 

20201021 Seidenschwann

Vortrag von Dr. Günter Seidenschwann

Mittwoch 27.10.2021, 19:00 Uhr, Hohe Landesschule

Der jahrzehntelange Abbau in den Sandgruben im Nordwesten von Alzenau i. Ufr. lieferte nicht nur wertvolle Befunde zur Entwicklung des eiszeitlichen Dünenfeldes. Die in den tieferen Grubenteilen aufgeschlossenen Liegendschichten ermöglichten detaillierte Erkenntnisse über den Verlauf der Landschaftsformung durch fließendes Wasser und Wind während früherer Perioden der letzten Eiszeit, der letzten Warmzeit und über ältere Zeitabschnitte. Die Schichtenfolge dokumentiert lehrbuchhaft das Zusammenspiel von Klima- und Landschaftsentwicklung der letzten circa 150 000 Jahre. Unerwartete Einblicke besonderer Art eröffneten zuletzt landschaftsgeschichtliche Zeugnisse aus der Pliozänzeit.

 

 

Vortrag von Manfred Vogt

Montag 01.11.2021, 19:30 Uhr, Kulturforum

VogtFreuen Sie sich auf einen Abend mit wundervollen Bildern: Der bekannte Naturfotograf Manfred Vogt, Vorsitzender der NABU-Gruppe Limeshain-Rommelhausen und Vorsitzender des Naturfoto-Team Limes, zeigt in einem Beamer-Vortrag Aufnahmen von den wunderbaren Momenten in der Natur, die er in heimatlichen Gefilden und auf Reisen erlebt und festgehalten hat.

Für ihn geht es nicht nur um das reine Abbilden der Natur, sondern ganz wesentlich darum, durch Vorträge oder Ausstellungen dem Betrachter die Natur näher zu bringen und für deren Schutzwürdigkeit zu werben. Für ihn spielen Fotografien im Prozess des Kennenlernens der Natur eine wesentliche Rolle. Sein Bildmaterial stellt er den Naturschutzorganisationen für Drucke, Plakate und Schautafeln gerne zur Verfügung. 

 

Vortrag von Michael Weil

Mittwoch 17.11.2021, 19:30 Uhr, Kulturforum

20201118 Weil18 Tage waren wir mit dem Geländewagen in Kenia unterwegs. Dabei haben wir besonders in den Nationalparks Tsavo West, Amboseli, Sweetwater, Samburu und am Ende in der Masai Mara unvergessliche Eindrücke mitnehmen können.

Man kann solche Landschaften und Tierbeobachtungen nicht vergessen. So haben wir so gut wie alle in diesen Gegenden vorkommenden Tiere ganz aus der Nähe erleben können. Dabei waren die „Big Five“ genauso dabei, wie riesige Gnu Herden, grosse Gruppen von Hippos die sich im Wasser ausruhten und verschiedenartige Zebras, die nur in einzelnen Gegenden in dieser Form vorkommen. Die unterschiedlichen Giraffen und, und, und, und... haben uns wieder einmal fasziniert.

Das sind nur einige der Erlebnisse, auf die wir Sie mit diesem Vortrag mitnehmen werden. Die Tiere und die Landschaften, die wir auf dieser Tour sehen durften, waren die Anstrengungen wert. Kommen Sie mit uns auf eine besondere Tour, die uns unvergessliche Eindrücke gebracht hat.

 

SchaeferVortrag von Christian Schaefer

Montag 06.12.2021, 19:30 Uhr, Kulturforum

„Waldsterben" ist, 40 Jahre nachdem die Sorge davor die Menschen in Mitteleuropa das erste Mal bewegt hat, erneut ein heiß diskutiertes Thema in allen Medien.

Ausgangspunkt ist die langanhaltende Dürre des Jahres 2018. Anders als noch in den 1980er Jahren sind angesichts der laufenden Klimakrise Lösungen komplex, kompliziert und langwierig.

Christian Schaefer, bis 2020 Leiter des Forstamts Hanau-Wolfgang, beschreibt die aktuelle Situation, ihre Ursachen und skizziert die Auswege in eine aus Menschensicht doch ferne und unsichere Zukunft.

 

 

 

 

 

20201216 NungesserVortrag von Kai Nungesser

Mittwoch 15.12.2021, 19:30 Uhr, Kulturforum

Ablagerungen aus der Zeit des frühen Miozäns bedecken heute große Gebiete in Rheinhessen und der Pfalz. Sie entstanden in einem flachen, warmen Binnenmeer, das Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten war. Ihre Überreste finden sich heute in Steinbrüchen, bei Bauarbeiten sowie auf Feldern und in Weinbergen.

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Entwicklung dieses Meeres im Laufe der Zeit. Das Wasser war die Heimat von Weichtieren, Fischen, Schildkröten und Krokodilen. Und in den Wäldern des angrenzenden Festlandes lebten Insekten, Vögel und Säugetiere. Anhand ihrer Fossilien und Bildern heutiger Nachfahren tauchen wir ein in die Welt vor 20 Millionen Jahren.