Drucken

Nile MosaicVortrag von Prof. Dr. Andreas Mehl

Mittwoch 21.11.2018, 19:30 Uhr, Kulturforum

Menschen haben schon sehr früh darüber nachgedacht, wie die Welt aufgebaut ist und wie ihre einzelnen Teile aufeinander bezogen sind. Kürzer ausgedrückt, haben sie gedankliche Ordnung in ihre Umwelt und die Welt überhaupt gebracht.

Mit besonderer Intensität haben das die antiken Griechen getan, und die Römer haben davon viel übernommen. Der Vortrag wird anhand antiker literarischer Beschreibungen und bildlicher Darstellungen von Tieren, Pflanzen und ihren Lebenswelten biologische, taxonomische und ökologische Aspekte des Aufbaus der lebenden Natur als Teil der Gesamtwelt, des Kosmos, in antiker Sicht vorstellen.