Drucken

Vortrag von Stefan Lilje

Montag 09.01.2012, 19:30 Uhr, Goldschmiedehaus

frauenschuh himmelsscheibe und bienenfresserDieser Vortrag beschreibt die Landschaft, die wir bei unserer großen Exkursion im Juni besuchen werden.

Entdeckungsreise in eine alte Kulturlandschaft im Herzen Deutschlands: An Saale und Unstrut im Süden Sachsen-Anhalts treffen wir neben einer beeindruckenden Pflanzenvielfalt in der wärmebegünstigten Weinbauregion besonders viele geschichtsträchtige Orte und Bauten. Bereits in der frühen Bronzezeit war das Land an Saale und Unstrut besiedelt und kulturelles Zentrum - eine der bedeutendsten archäologischen Funde in Deutschland überhaupt, die Himmelsscheibe von Nebra, deutet darauf hin. Im Mittelalter schlug hier zeitweise das Herz des damaligen Deutschen Reiches - prächtige romanische Kirchenbauten wie der Naumburger Dom zeugen ebenso davon wie Schloss Neuenburg bei Freyburg/Unstrut und weitere beeindruckende Burgen, Kaiserpfalzen und Klöster.

In dieser alten Kulturlandschaft gibt es eine Vielzahl interessanter Lebensräume: Trockenrasen, Auenwiesen, Wälder, Flüsse, ehemalige Tagebaue... Botanisch gehört dieser Bereich sicher zu den artenreichsten und buntblumigsten Deutschlands. Zur Hauptblütezeit der Orchideen Ende Mai können mehr als zwölf Arten blühend angetroffen werden. Vogelarten wie Wendehals, Sperbergrasmücke, Drosselrohrsänger und mit Glück sogar Schlagschwirl, Bienenfresser und Raubwürger lassen sich beobachten. Stefan Lilje, Otterndorf, begeisterter Naturkundler und freiberuflicher Umweltpädagoge, ist Liebhaber dieser Landschaft und berichtet von seinen Entdeckungen an Saale und Unstrut in Wort und Bild.