Drucken

Vortrag von Constantin von Brandenstein-Zeppelin

Montag 05.10.2009, 19:30 Uhr, Goldschmiedehaus

Philipp Franz von SieboldHerr Constantin von Brandenstein-Zeppelin berichtet in seinem Vortrag von einem deutschen Arzt und Naturforscher, Mitglied der Wetterauischen Gesellschaft seit 1822, der Anfang des 19. Jahrhunderts als Arzt in holländischen Diensten in das noch völlig abgeschottete Japan kam und dort westliche Wissenschaften vermittelte. Er verfasste ein bis heute wegweisendes Werk über das „Alte Japan“ und legte umfangreiche Sammlungen aus Flora und Fauna Japans an. Er gilt als Wegbereiter der Öffnung und Modernisierung Japans. In Nagasaki wurde ihm 13 Jahre nach seinem Tod ein Gedenkstein errichtet:

„Unter den Gelehrten Europas gilt Siebold als wissenschaftlicher Entdecker Japans, und dieser Ruf ist wohlbegründet. Sein Name ist unsterblich durch seine große Tat, dass er das Edelste unseres Landes und Volkes erkannte und die Kunde davon den Nationen vermittelt hat“