jacggikgcifggieeHanau, 18.09.2020. In der YouTube-Playlist "Blicke in die Natur" liegt ein neues Video vor:

Das nunmehr letzte Video der kleinen Reihe "Augen-Blicke im Sommer" beginnt zunächst mit einem Waldkauz-Paar, das im Landkreis Offenbach auf seinem Ruhebaum den Tag verbringt: Nach mehreren Exkursionen in den Wald, bei denen entweder das Weibchen oder das Männchen zu sichten war, konnte ich schließlich beide zusammen sehen. Es dürfte die "Herbstbalz" begonnen haben, während welcher die monogam lebenden Vögel für eine stärkere Partnerbindung häufiger beieinander sind. Auch eine besondere Beobachtung: ein Seidenreiher, der sich in einem renaturierten Main-Altarm bei Frankfurt aufhielt und inzwischen fortgeflogen ist. Von einem Anwohner erfuhr ich, dass der Vogel bereits mehrere Wochen lang sich dort aufhielt, bis er entdeckt und in ornitho.de gemeldet wurde. Von dort konnte er auf Fischfang gehen. Ein Kleiner Schillerfalter ist ein farbenprächtiger Blickfang, wenn seine ausgebreiteten Flügel in einem bestimmten Winkel zur Sonne sind und dann strahlend blau leuchten: Dieser hier flog im Naturschutzgebiet Kühkopf (Landkreis Groß-Gerau) auf einen Baum und sonnte sich dort mehrere Minuten lang.

Eine Rarität, auf die Vogelbeobachter im Spätsommer in jedem Jahr mit Spannung warten: Mornellregenpfeifer. Die Mornells rasteten für kurze Zeit in der Wetterau auf einem Getreide-Stoppelfeld, wo sie ihren Flug von den Hauptbrutgebieten in den Tundren Eurasiens sowie am und nördlich des Polarkreises in die Überwinterungsgebiete in Nordafrika unterbrochen hatten. Mit mehreren anderen Limikolen schließt dieses Video: Diese suchten in einer renaturierten Kiesgrube im Main-Taunus-Kreis eifrig nach Nahrung.