Drucken

st presse merian buschrose lithoneu webOktober 2017. Blumenmalerei und Naturforschung verbinden sich untrennbar in dem einzigartigen Werk von Maria Sibylla Merian. Die Graphische Sammlung des Städel Museums zeigt meisterhafte Zeichnungen, Druckgrafiken und Bücher der in Frankfurt geborenen Künstlerin und bindet sie in die Tradition der Blumen- und Pflanzendarstellung des 15. bis 18. Jahrhunderts ein.

Maria Sibylla Merian (1647–1717) zählt sowohl zu den bedeutendsten Naturforscherinnen als auch zu den namhaftesten Künstlerinnen ihrer Zeit. 2017 jährte sich der Todestag der gebürtigen Frankfurterin zum 300. Mal. Aus diesem Anlass präsentiert das Städel Museum vom 11. Oktober 2017 bis zum 14. Januar 2018 die Sonderausstellung „Maria Sibylla Merian und die Tradition des Blumenbildes“. Zu sehen ist die faszinierende und filigrane Welt der Blumen- und Pflanzendarstellung in Zeichnungen und Druckgrafiken des 15. bis 18. Jahrhunderts.

Weitere Informationen unter www.staedelmuseum.de/de/maria-sibylla-merian