Drucken

haar birnmoosOktober 2011. Unter Leitung von Kerstin Bär fand am 10.09.2011 eine kleine Exkursion rund um den Hanauer Schlossgarten statt. Mit einem GPS-Gerät haben wir verschiedene Plätze angesteuert, dort Moose gesammelt und Fragen dazu beantwortet. Unter anderem haben wir verschiedene Wuchsformen kennengelernt - Kurzrasen, Polster oder Filze. Auch haben wir nach ganz konkreten Moosen gesucht, z.B. konnte der Sparrige Runzelpeter gefunden werden.

schlafmoos zopfDie Lösungsziffern aus den Fragen ergaben die Zielkoordinaten, die Bibliothek der Wetterauischen Gesellschaft. Dort haben wir dann die gesammelten Moose sortiert und näher angeschaut. Mit einem USB-Mikroskop (Auflicht) konnten durch die 40fache Vergrößerung bereits viele Details der Moose sichtbar gemacht werden, die Bilder hat der 12jährige Curtis mir ruhiger Hand aufgenommen. Mit einem Durchlichtmikroskop (200fache Vergrößerung) haben wir noch Einzelheiten der Moos-Blättchen betrachten können.

Die Exkursion kann nun jeder auch auf eigene Faust durchführen, eine Beschreibung inkl. der GPS-Koordinaten ist online verfügbar: Beschreibung inkl. GPS-Koordinaten als PDF-Datei herunterladen