Drucken

Ausstellung im Goldschmiedehaus Hanau vom 18.11.2012 - 10.01.2013

Die Ausstellung bietet eine Reise in das bunte und ereignisreiche Tertiär. Dieses Erdzeitalter war unter anderem geprägt von tropischem Klima, Meeresvorstößen und Vulkanismus. Es legte die Basis für unsere heutige Landschaft. Sande, Kalke, Basalte, Roterden und Braunkohlen sind Zeugen dieser Zeit. Mit zahlreichen Fundstücken werden in der Ausstellung künstlerische Aspekte beleuchtet, aber auch die Bedeutung des Tertiärs für den Menschen dargestellt. Die Ausstellung ist Dr. Johannes Mehl (1951-2008) gewidmet.

Ort: Goldschmiedehaus Hanau, Altstädter Markt 6. Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 11:00-17:00 Uhr. Eintritt: 2,50 € (ermäßigt 1,50 €).

Den Flyer zur Ausstellung können Sie hier ansehen.

Begleitprogramm:

Sonntag 18.11.2012, 11:30 Uhr im Goldschmiedehaus.
Eröffnung der Ausstellung "Tertiär – das bunte, bewegte Zeitalter" (Dr. Günter Seidenschwann)

Montag 03.12.2012, 19:30 Uhr im Goldschmiedehaus.
Vortrag "Das Tertiär. Ein erdgeschichtlicher Überblick und unsere Beiträge aus der Wetterau" (Prof. Dr. Peter Prinz-Grimm)

Donnerstag 13.12.2012, 19:30 Uhr im Schloss Philippsruhe.
Vortrag "Vom Haifisch bis zum Ahornblatt. Tertiäre Fossilfunde aus Baustellen des Hanauer Beckens" (Wolfgang Ott)

Montag 07.01.2013, 19:30 im Goldschmiedehaus.
Vortrag "Die geologische Entwicklung der Hanau-Seligenstädter Senke" (Dr. Stefan Lang)

Ährenfisch Grabenbruch Quarzitschale

 

→ Zur Ausstellung ist eine Fotostrecke verfügbar, sowie der Text des Banners.