Drucken

INEPOJuli 2013. Nach einer erfolgreichen Teilnahme am Bundesumweltwettbewerb 2012 sind Max Wüstehube, Paul Zeiger und Jens Winarske zur "International Environmental Project Olympiad" (INEPO) nach Istanbulul eingeladen worden. Vom 18. bis zum 20. Mai 2013 stellten sie dort ihr Projekt zum Thema "Flooding - an Upcoming Issue for Hanau and the Main-Kinzig Area" vor. Die INEPO ist ein internationaler Wettbewerb für Umweltprojekte aus den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Sozialwissenschaften und Medizin, der vom privaten Fatih College ausgerichtet wird.

Max Wüstehube, Paul Zeiger und Jens Winarske erweiterten ihr 2010 begonnenes Projekt in der Vergangenheit mehrfach und nahmen an diversen Wettbewerben teil. Sie beschäftigten sich dabei mit der Bedeutung, die das Einzugsgebiet im Main-Kinzig-Kreis und im Stadtgebiet von Hanau für ein Hochwasser spielt, mit welchen Maßnahmen eine Verbesserung desderzeitigen Hochwasserschutzes erreicht werden kann, und sprachen mit Fachleuten und Politikern über eine Umsetzung ihrer Vorschläge. Betreut wurde die dreiköpfige Gruppe von Dr. G. Seidenschwann, Wetterauische Gesellschaft. Die Wetterauische Gesellschaft unterstützte die Schüler und Studenten in vielfältiger Weise und ermöglichte es, erarbeitete Inhalte in eine professionelle Form zu bringen.