Vortrag von Dr. Wolfgang Heinemann

Montag 02.11.2009, 19:30 Uhr, Goldschmiedehaus

Wegen Erkrankung des ursprünglich vorgesehenen Referenten Dr. K. Grendel findet ein Ersatzvortrag statt. Dr. W. Heinemann widmet sich folgendem Thema:

Das Buch von Georgius Agricola: De re metallica von 1556 ist weltberühmt - nicht zuletzt wegen seiner Holzschnitte, die in einer bis dahin nie erreichten Detailgenauigkeit die Technik des ausgehenden Mittelalters darstellen. Ein knappes halbes Jahrhundert später folgt eine Beschreibung der Technik durch G.E. Löhneiß mit Kupferstichen. Diese bildliche Darstellung besticht vor allem durch die künstlerisch gestalteten Kupferstiche.

.