JBer1854Jahresbericht der Wetterauer Gesellschaft für die gesamte Naturkunde zu Hanau über die Gesellschaftsjahre von August 1851 bis dahin 1853. Nebst einem Anhang naturwissenschaftlicher Arbeiten. (Hanau 1854)

 

→ Dieser Band liegt digitalisert vor unter www.deutsche-digitale-bibliothek.de

 

aus dem Bericht

Wie bisher arbeitete der Verein der Wetterauer Gesellschaft in stiller Thätigkeit. Die Fortschritte der Naturwissenschaften und die vornehmsten literarischen Erscheinungen auf diesem Gebiet beachtend, nahm er an allem lebhaft Antheil, was im Inland und Ausland merklich hervortrat. (...)

 

Inhaltsverzeichnis

Berichte über Stand und Gang des Vereinslebens
Seite 1-15

Roeder, G.W.
Zur Geschichte der Wetterauer Gesellschaft: Bericht über die Wirksamkeit der Wetterauer Gesellschaft und ihr Verhältnis zu den allgemeinen Naturwissenschaften
Seite 16-53

Rössler, C.
Über die Petrefakten im Zechstein der Wetterau
Seite 54-58

Prof. Reuss
Über Entomostraceen und Foraminiferen im Zechstein der Wetterau, nebst Figurentafel
Seite 59-77

Ludwig, R.
Die Kupferschiefer- und Zechsteinformation am Rande des Vogelsberges und Spessarts
Seite 78-134

Russ, G.P.
Beitrag zur Wetterauer Flora, Angabe neu aufgefundener Standorte phanerogamischer Gewächse
Seite 135-140

Theobald, G.
Verzeichnis der Wetterauischen Algen
Seite 141-156

Zur Geologie: Statuten des mittelrheinischen geologischen Vereins
Seite 157-163

Die Preisfrage der Kaiserlich-Leopoldinisch-Carolinischen Akademie der Naturforscher zu Wien
Seite 164-167

Nachricht von der Gründung, dem Zwecke und der Einrichung eines aus Mitgliedern der Wetterauer Gesellschaft bestehenden Lesevereins
Seite 168-172

Möller, F. v.
Meteorologisches, in 3 Tabellen
Seite 173-174